Pfarrbrief  

für Offenstetten und Sallingberg

Kath. Pfarramt Offenstetten, Vitusplatz 2
Tel 09443/6406, Fax 09443/905640

Bürostunden: Dienstag 15.00 Uhr – 18.00 Uhr

Donnerstag 10.00 – 12.00 Uhr

Internet: www.pfarrei-offenstetten.de

 



 

 

Jedes Jahr freuen sich viele Menschen auf die Faschingszeit. Feste und Feiern, Bälle und Umzüge, regionale Spezialitäten und ausgelassene Stimmung gehören in diese Zeit. Ob Karneval oder Fasching, Kinder und Erwachsene genießen diese Freiheit. Ob die tiefsten Wurzeln wirklich im Heidentum verankert waren, ist bis heute umstritten. Wohl aber ist es die heranrückende Fastenzeit gewesen, die dem Genuss in den Tagen vor dem Aschermittwoch die Türe öffnete. Der Bußernst der  Fastenzeit ließ dem Leben noch einmal richtig Raum.

 

Aber der Humor ist dem Glauben nicht fern oder gar fremd. Fröhliche und frohe Menschen sind ja glaubende und vertrauende Menschen. Denn nur wer sich sicher und geborgen, getragen und gehalten weiß, der kann sich aus ganzem Herzen freuen, der kann wirklich frei lachen und das Leben annehmen. Christen sind keine Spaßbremsen, nein, wirklich nicht.

 

Freilich geht es nicht um ein Feiern um jeden Preis, nicht um ein Betäuben der Sinne. Interessanter Weise sind es ja gerade die überwiegend katholischen Gebiete, die wirkliche Faschingshochburgen sind. Die ausgelassene Stimmung steht dabei nicht gegen das Evangelium. Vielmehr ist es die Frohe Botschaft, die den Menschen so frei macht, dass er richtig und ehrlich lachen kann:

 

 

 

Allein den Narren kann es noch gelingen,

 

den Frost von unseren Seelen fernzuhalten

 

und diese Welt den freudlosen Gedanken

 

durch unbeschwerten Frohsinn abzuringen.

 

(sehr frei nach Reinhold Schneider)

 

Hinweise:

 

Ø  12.02.2020 KDFB Kreistanz um 19.30 Uhr im Pfarrheim

 

Ø  01.03.2020 KDFB Kreuzweg um 13.30 Uhr in der Pfarrkirche

 

Ø  06.03.2020 Weltgebetstag der Frauen 19:00 Uhr im Pfarrheim

 

 

 

https://encrypted-tbn2.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcTkWk-IJLU2lTTlcTcweZv-JhQoiMji14tAFJLDksXImGqUpkOqWQAus unserer Gemeinde verstarb:

 

Am 28.12.2019 Frau Ingrid Roithmeier im Alter von 59 Jahren,

am 17.01.2020 Frau Anna Kargl im Alter von 82 Jahren und

am 24.01.2020 Herr Eduard Eigner im Alter von 77 Jahren.

 

 

Der gütige Gott schenke Ihnen das Leben in Fülle!

 

 

          Aus Wasser und  dem Heiligen Geist zum neuen Leben geboren

   

                            Wir wünschen ihnen Gottes Segen auf ihren Lebensweg!

 

 

 Wir wünschen dem Brautpaar auf seinem gemeinsamen Lebensweg alles Gute. 


Israelfahrt Herbst 2020

Die Pfarreiengemeinschaft Offenstetten-Biburg-Sallingberg unternimmt eine Wallfahrt zu den heiligen Stätten im Leben Jesu. Es ist eine sehr bereichernde Erfahrung, die Orte mit eigenen Augen zu sehen, die im Evangelium genannt werden: Tabgha am See Gennesaret, Nazaret, Kafarnaum, Betlehem, Totes Meer, Jerusalem.

Der Termin für die Wallfahrt ist 23.08. bis 30.08.2020 (Rückkunft VOR Gillamoos!)

Der erfahrene Bibelwissenschaftler Dr. Reinhold Then aus Regensburg wird die Wallfahrt begleiten. Es sind noch Plätze frei. Informationen und Anmeldeunterlagen erhalten Sie im Pfarramt Offenstetten

 

 

 

Vergelt´s Gott den Sternsingern

 

Den jungen Christen sei für ihr Engagement herzlichst gedankt, dass sie als Sternsinger in den ersten Tagen des neuen Jahres durch unsere Pfarreien gezogen sind. Ein Dankeschön sei auch den Müttern gesagt, die sich um die Sternsinger kümmerten und den Frauen des Strickkreises, die unsere Sternsinger auch in diesem Jahr mit neuen Kleidern versorgten. Den hervorragenden Köchinnen, die die hungrigen Sternsinger verpflegten sei ebenfalls herzlich gedankt.

 

In Offenstetten konnten die Sternsinger 2.809,86 Euro für Kinder in Not sammeln. In Sallingberg kamen 1.074 Euro zusammen.

 

 

Reparatur der Glocken

 

Seit Dienstag, 28. Januar schweigen die drei großen Glocken in unserem Kirchturm. Die Firma Perner überholt das Geläut und repariert die Klöppel. So ist ein störungsfreies und klangschönes Geläut wieder über Jahre hinaus sicher. Die Arbeiten dauern etwa 14 Tage.

 

 

 

CARITAS sucht Mitarbeiter

Die Caritas Sozialstation Abensberg sucht dringend eine flexible Mitarbeiterin für Mahlzeitendienst und zur Unterstützung im Haushalt unserer Klienten auf geringfügiger Basis. Nähere Informationen erhalten Sie bei

 

Angelika Götz
Verwaltung Sozialstation Abensberg
Bürozeiten: Do von 8.00 bis 14.30 und  Fr. von 8.00 bis 13.00 Uhr


Caritas Sozialstation Abensberg

Max-Bronold-Straße 10 - 93326 Abensberg
Telefon: 09443/9184220 - Telefax: 09443/9184223
E-Mail: a.goetz@caritas-kelheim.de
Web:
www.caritas-kelheim.de

 

 

Ein herzliches „Vergelt´s Gott“

 

 

 

Zur Feier seines Geburtstages hatte Herr Josef Kargl seine Gäste anstatt Geschenke um eine kleine Spende gebeten. Getreu dem Wunsch seiner Ehefrau Anna wurde das Ergebnis der Geburtstagssammlung zwischen den Offenstettener Kirchen aufgeteilt.

 

Die Pfarrkirche St. Vitus wurde mit der stattlichen Summe von 555 Euro bedacht. Pfarrer Schillinger durfte die großzügige Spende aus der Hand des Gebers entgegennehmen.

Wir danken Herrn Kargl von ganzem Herzen, wünschen ihm Gesundheit und viel Kraft auf seinem Lebensweg. Seiner Frau Anna werden wir im Gebet gedenken.

Kurse zur Vorbereitung auf die Ehe

Alle Paare, die nächstes Jahr kirchlich heiraten wollen, sollen sich bitte an einen der Termine selbständig anmelden.

01. Februar 2020 Neustadt/Do.,

Pfarrsaal, 9:00 – 16:00 Uhr

Anmeldung unter 09445/ 956 00

14. März 2020 Abensberg, Pfarrsaal, 9:00 – 16:00 Uhr

 

Anmeldung unter 09443/ 13 42

 

Das Kirchenjahr

Das Kirchenjahr mit seiner immer erneuten Vergegenwärtigung und Darstellung des Lebens Christi ist das größte Kunstwerk der Menschen; und Gott hat sich dazu bekannt und gewährt es Jahr für Jahr, schenkt es in immer neuem Licht, als begegnete es einem zum ersten Mal.“ Dieses Zitat stammt von dem Schriftsteller Jochen Klepper und es fasst prägnant zusammen, was es heißt, das Kirchenjahr zu feiern, im Kirchenjahr zu leben.

Es heißt, im Kontakt mit Gott zu leben. Im Kontakt zu Jesus Christus, durch den sich Gott selbst den Menschen als Mensch geoffenbart hat. Sein Leben mitzugehen; auf seine Worte zu hören in den Texten, die wir Sonntag für Sonntag im Gottesdienst lesen; sein Wirken zu bedenken. Ich glaube, das Kirchenjahr macht uns Menschen glücklicher, zufriedener, gesünder, friedlicher und reicher. Denn das Kirchenjahr öffnet uns für das Heilshandeln Gottes, im Kirchenjahr gibt Gott den Takt vor und wir dürfen uns „seinem Atemrhythmus“ anvertrauen. Im Kirchenjahr feiern wir Jahr für Jahr neu die Geheimnisse unseres Glaubens, das Heilshandeln Gottes – nicht als etwas Vergangenes, sondern als etwas Gegenwärtiges, weil Gott jeden Tag mit uns leben will. Er schenkt uns seine Zeit. Und deshalb möchte ich Sie am Beginn des neuen Kirchenjahres ganz herzlich einladen, sich für Gott auch Zeit zu nehmen: Weihnachten nicht im Advent zu feiern, sich der Fastenzeit auszusetzen und Ostern nicht direkt nach Karneval zu begehen; auch die „ereignisärmere“ Zeit zwischen den Hochfesten zu ertragen, denn auch sie ist von Gott erfüllte Zeit. Und im nächsten Jahr eben nicht schon im Oktober die Vorweihnachtszeit einzuläuten, denn wir brauchen als Menschen auch den November mit seiner Stille und auch Traurigkeit. Lassen Sie sich im Kirchenjahr den Takt von Gott vorgeben, denn im Kirchenjahr können wir von der rechten Zeit leben. Gott schenkt uns diese Zeit, seine Zeit. Und Zeit haben, macht reich. Warten können auch. Vertrauen wir darauf: Unser Gott ist der Gott der rechten Zeit.

In eigener Sache:

Es haben sich über das Jahr hinweg viele Stammbücher,Taufurkunden etc. bei uns im Pfarrbüro angesammelt. Wir bitten Sie, diese zu den Bürostunden abzuholen!!!

 

Kirchenführer Offenstetten – ein gelungenes Geschenk?

 

 

 

Immer wieder fragt man sich: „Was soll ich nur verschenken?“. Falls Sie noch ein kleines Geschenk, ein Mitbringsel oder einen Gruß aus der Heimat brauchen, dann empfiehlt sich unser Kirchenführer.

 

Darin finden Sie einen Überblick über die Geschichte Offenstettens, Wissenswertes über Pfarrkirche und Schloss, sowie wunderbare Bilder von Kunstwerken in und um die Kirche.

 

Den Kirchenführer können Sie zu den üblichen Öffnungszeiten im Pfarrbüro, oder nach den Gottesdiensten in der Sakristei erwerben.

 

Und nun die gute Nachricht, der Kirchenführer wurde nicht teurer. Weiterhin ist er für 6 Euro zu haben.

 

 

 

 

 

 

 

Der nächste Pfarrbrief erscheint am 01.03.2020. Veranstaltungshinweise bzw. Artikel bitte bis spätestens 17.02.2020 im Pfarrhofbriefkasten oder per E-Mail (offenstetten@bistum-regensburg) abgeben. Spätere Eingänge können leider nicht mehr berücksichtigt werden.