Pfarrbrief der Pfarreiengemeinschaft

 Offenstetten – Biburg – Sallingberg

Kath. Pfarramt Offenstetten, Vitusplatz 2
Tel 09443/6406, Fax 09443/905640

Bürostunden: Dienstag 15.00 Uhr – 18.00 Uhr

Donnerstag 10.00 – 12.00 Uhr 

E-Mail: Offenstetten@bistum-regensburg.de

Internet: www.pfarrei-offenstetten.de

__________________________________

Biburg:  Tel. 09443/7212

E-Mail: Biburg@bistum-regensburg.de 

Öffnungszeiten des Pfarrbüros: Die. 9.00-11.30 Uhr

 



Vergelt´s Gott, Heiliger Vater!

Diese Worte sind mir am letzten Tag des Jahres 2022 durch den Kopf gegangen, als ich vom Tod des emeritierten Papstes erfuhr. Wie groß war damals 2005 mein Jubel, als der „einfache und demütige Arbeiter im Weinberg des Herrn“ Benedikt XVI. vor die Augen der Welt trat.

Wie glücklich war ich, als zur Wende meines Studiums 2006 der Heilige Vater seine bayerische Heimat besuchte. Ein Ruck der geistlichen Erneuerung schien mir durch Bayern zu gehen.

Wie tief waren die Gedanken Benedikts bei einer Audienz, an der wir Regensburger Seminaristen 2007 in Rom teilnehmen durften.

Ich gebe es offen zu: ich gehöre zur Generation Benedikt.

Sein tiefer Glaube, seine innere Freude an Gott, seine Liebe zur Kirche in ihrer sichtbaren Gestalt,  seine Art den Gottesdienst zu feiern, all das hat mich geprägt und geformt.

In einem Interviewe mit August Everding schilderte der damalige Kardinal Ratzinger seine Art der Auslegung zum Gleichnis vom Senfkorn: die Kirche müsse wie der Baum feste und tiefe Wurzeln haben, einen Standpunkt in der Welt. Nur so könne sie – gleich wie der Baum die Äste – die Arme weit ausbreiten. Wie in den Ästen des Baumes die Vögel Schutz und Rastplätze finden, ohne fest mit dem Baum verbunden zu sein. Auch die Kirche kann, wenn sie fest eingewurzelt ist in Gottes Wort den suchenden Menschen Rastplatz und Schutzraum in mehr oder weniger enger Verbindung sein.

Ein wunderbares Bild von Kirche und Glaubensgemeinschaft: Treue zum Evangelium und Weite. In diesem Bild lassen sich – so denke ich – die beiden Mottoworte zu den Besuchen Benedikts in Deutschland wiederfinden: „Wer glaubt ist nie allein“ und

„Wo Gott ist, da ist Zukunft“.

Möge das geistliche Vermächtnis des Heiligen Vaters sich entfalten und reiche Frucht bringen.

 

 

Ruhe in Frieden und vergelt´s Gott, Heiliger Vater!

Hinweise:

Offenstetten:

Ø  Donnerstag, 02.02.2023 KAB Anfängerkurs Line Dance mit Leni Tauer. Beginn 16.30 Uhr im Pfarrheim

Sonntag, 05.02.2023 KAB Winterwanderung. Start 13.00 Uhr Vitusplatz. Anschließend gemütliche Kaffeestunde im Pfarrheim. Kuchenspenden wären prima.

Ø  Dienstag, 07.02.2023 Seniorenspätlese Sitztanz. Beginn 14.00 Uhr

Ø  Dienstag, 14.02.2023 Seniorenspätlese Faschingsfeier mit Kinderprinzengarde. Beginn 14.30 Uhr

Ø  Donnerstag, 16.02.2023 KAB Line Dance 16.30 Uhr im Pfarrheim

Ø  Dienstag, 28.02.2023 Seniorenspätlese Sitztanz, Beginn 14.00 Uhr

Ø  Am Sonntag, 19.02.23 gestaltet  um 10.15Uhr Tekoa den Gottesdienst.

Ø  Der Katholische Frauenbund plant für Freitag, 7. Juli 2023 eine Fahrt zum Theaterzelt in Riedering. Besucht wird eine Aufführung des Schauspiels „Da Himmegugga“. Nichtmitglieder können gerne teilnehmen. Die Abfahrt ist um 14.00 Uhr. Nähere Informationen und Anmeldung bei Carola Hübl, Tel. (0 94 43) 13 51. 

 

Allgemein:

Die Pfarrbüros sind am Faschingsdienstag (21.2.23) geschlossen

Reinigung Pfarrkirche Offenstetten

Frau Daffner ist mit dem Ende diesen Jahres aus dem Team der Kirchenreinigung ausgeschieden. Wir danken ihr für ihre Arbeit herzlich.

 

Zugleich sucht dieses Team Verstärkung. Wer Interesse hat, sich hier zu engagieren und mit einer Aufwandsentschädigung im Rahmen der Ehrenamtspauschale bei der Reinigung der Pfarrkiche St. Vitus mitzuwirken, möge sich bitte bei Pfarrer Schillinger melden.

Neues aus der Bücherei

 

Die Stadtbücherei Offenstetten hat ihren Bestand an Büchern und anderen Medien erweitert und aktualisiert. Gegenwärtig verfügt die Bücherei über einen Bestand von über 6000 Büchern und Medien aller Art. Dem Lesen oder Vorlesen kommt heute nach wie vor eine besondere Bedeutung zu. Die Bücherei neben der Turnhalle der Grundschule ist Mittwoch von 16.45 bis 18 Uhr und Freitag von 16.30 bis 17.30 Uhr geöffnet. Wegen Ausfall einer Mitarbeiterin werden weitere ehrenamtliche Mitarbeiter/innen gesucht. Info: Büchereileitung Peter Hübl, Tel. 13 51. 

Die Sternsinger waren unterwegs

In den ersten Tagen des neuen Jahres machten sich in unserer Pfarreiengemeinschaft junge Christen auf den Weg durch die Ortschaften. Als Sternsinger trugen sie die Botschaft der Menschwerdung Gottes in viele Häuser und Wohnungen. Der Segen des Kindes von Betlehem war sicher für viele Menschen Trost und Freude. Daher gilt mein herzlicher Dank den jungen Christen, die kostbare Ferienzeit geopfert haben. Natürlich bedanke ich mich auch bei den vielen erwachsenen Helfern, die unsere Sternsinger gekleidet, gefahren, versorgt und ermutigt haben. Vergelt´s Gott selbstverständlich auch allen Menschen, die den Sternsingern Tür, Herz und Hand geöffnet haben.

Der nächste Pfarrbrief erscheint am 01.03.2023. Veranstaltungshinweise bzw. Artikel bitte bis spätestens 15.02.2023 im Pfarrhofbriefkasten oder per E-Mail (offenstetten@bistum-regensburg.de) abgeben. Spätere Eingänge können nicht mehr berücksichtigt werden. 

Erstkommuniontermine 2023

Sonntag, 14.05.2023  Offenstetten

Donnerstag, 18.05.2023 Sallingberg

Sonntag, 21.05.2023  Biburg

 

https://encrypted-tbn2.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcTkWk-IJLU2lTTlcTcweZv-JhQoiMji14tAFJLDksXImGqUpkOqWQAus unserer Pfarreiengemeinschaft verstarb:

 am 24.12.2022 Frau Maria Obermeier aus Sallingberg im Alter von 93 Lebensjahren

 am 28.12.2022 Herr Markus Britze aus Abensberg  im Alter von 46 Lebensjahren und

 am 14.01.2023 Frau Gerda Sedlmeier im Alter von 86 Lebensjahren

 

Der gütige Gott schenke Ihnen das Leben in Fülle!

 

 

        Aus Wasser und  dem Heiligen Geist zum neuen Leben getauft wurden

     

       in der Pfarrei Offenstetten am 26.11.2022 die Kinder Ludwig Hinz und Pia Stöckl

                   

                              Wir wünschen ihnen Gottes Segen auf Ihren Lebensweg!

 

 Den Bund der Ehe schlossen:

 

 

 Wir wünschen dem Brautpaar auf ihrem gemeinsamen Lebensweg alles Gute. 

 


 

Das Kirchenjahr

Das Kirchenjahr mit seiner immer erneuten Vergegenwärtigung und Darstellung des Lebens Christi ist das größte Kunstwerk der Menschen; und Gott hat sich dazu bekannt und gewährt es Jahr für Jahr, schenkt es in immer neuem Licht, als begegnete es einem zum ersten Mal.“ Dieses Zitat stammt von dem Schriftsteller Jochen Klepper und es fasst prägnant zusammen, was es heißt, das Kirchenjahr zu feiern, im Kirchenjahr zu leben.

Es heißt, im Kontakt mit Gott zu leben. Im Kontakt zu Jesus Christus, durch den sich Gott selbst den Menschen als Mensch geoffenbart hat. Sein Leben mitzugehen; auf seine Worte zu hören in den Texten, die wir Sonntag für Sonntag im Gottesdienst lesen; sein Wirken zu bedenken. Ich glaube, das Kirchenjahr macht uns Menschen glücklicher, zufriedener, gesünder, friedlicher und reicher. Denn das Kirchenjahr öffnet uns für das Heilshandeln Gottes, im Kirchenjahr gibt Gott den Takt vor und wir dürfen uns „seinem Atemrhythmus“ anvertrauen. Im Kirchenjahr feiern wir Jahr für Jahr neu die Geheimnisse unseres Glaubens, das Heilshandeln Gottes – nicht als etwas Vergangenes, sondern als etwas Gegenwärtiges, weil Gott jeden Tag mit uns leben will. Er schenkt uns seine Zeit. Und deshalb möchte ich Sie am Beginn des neuen Kirchenjahres ganz herzlich einladen, sich für Gott auch Zeit zu nehmen: Weihnachten nicht im Advent zu feiern, sich der Fastenzeit auszusetzen und Ostern nicht direkt nach Karneval zu begehen; auch die „ereignisärmere“ Zeit zwischen den Hochfesten zu ertragen, denn auch sie ist von Gott erfüllte Zeit. Und im nächsten Jahr eben nicht schon im Oktober die Vorweihnachtszeit einzuläuten, denn wir brauchen als Menschen auch den November mit seiner Stille und auch Traurigkeit. Lassen Sie sich im Kirchenjahr den Takt von Gott vorgeben, denn im Kirchenjahr können wir von der rechten Zeit leben. Gott schenkt uns diese Zeit, seine Zeit. Und Zeit haben, macht reich. Warten können auch. Vertrauen wir darauf: Unser Gott ist der Gott der rechten Zeit.


 

Kirchenführer Offenstetten – ein gelungenes Geschenk?

 

 

 

Immer wieder fragt man sich: „Was soll ich nur verschenken?“. Falls Sie noch ein kleines Geschenk, ein Mitbringsel oder einen Gruß aus der Heimat brauchen, dann empfiehlt sich unser Kirchenführer.

 

Darin finden Sie einen Überblick über die Geschichte Offenstettens, Wissenswertes über Pfarrkirche und Schloss, sowie wunderbare Bilder von Kunstwerken in und um die Kirche.

 

Den Kirchenführer können Sie zu den üblichen Öffnungszeiten im Pfarrbüro, oder nach den Gottesdiensten in der Sakristei erwerben.

 

Und nun die gute Nachricht, der Kirchenführer wurde nicht teurer. Weiterhin ist er für 6 Euro zu haben.